reflections

ALLEIN

Derzeit geht es in meinem kopf drunter und drüber ... und über das was mich so sehr beschäfftigt, konnte ich bisher auch noch mit keinem reden ... ich habe angst damit alle zu enttäuschen... eigentlich wollte ich es heute meinem Freund sagen ... aber der trifft sich gerade mit irgendsonem typen... ich habe angst darüber zu sprechen ... und jetzt wo ich es will ist er nicht da... im Grundsatz kann ich ihm nicht mal einen Vorwurf machen... ich habe es ja nur angedeutet das ich reden will... aber es enttäuscht mich trotzdem... sehr sogar... dieses Thema ist alles andere als leicht für mich vorallem weil ich jahrelang dafür gekämpft habe und nun stehe ich davor genau diesen wunsch / Vorstellung / traum fallen zu lassen und das weil ich denke das ich es einfach nicht schaffe ... zu versagen war immer meine größte angst und nun stehe ich kurz davor ... ich habe angst ... angst vor dem was passieren wird... angst vor dem versagen ... und dazu kommen jetzt auch noch die Probleme mit meinen Eltern... ich darf nicht mehr allein raus oder mit den Hunden spazieren... und das nur weil wir jetzt Flüchtlinge in unserem Dorf haben ... sie sperren mich sozusagen ein... ich kann ja verstehen das sie sich sorgen machen... aber das ist zu viel...sie können mich nicht einsperren ... und grund zur sorge haben sie bisher auch nicht... das sind menschen die hilfe brauchen und für fehler unserer eigenen Regierung können diese menschen nun auch rein Garnichts... jetzt gerade in diesem Moment fühle ich mich einfach nur leer und alles andere als gut... ich will doch nur das alles wieder gut wird ...

30.10.15 19:17, kommentieren

Ferienbericht

In diesen einwöchigen freien durfte ich entlich wieder zu meinem Schatz und ich denke das es uns beiden gut tut einander wieder nahe zu sein.... Die Probleme des letzten Streits sind aus der Welt geschafft... Obwohl ich genau spüre das es mich immer noch sehr verletzt was dort passiert ist... Und ich habe einmal mehr gespürt das ich immernoch sehr labil bin was das svv angeht.... Ich dachte ich sei stärker als der drang danach... Doch dem ist wohl noch nicht so... Jetzt liege ich bei ihm im Bett und fühle mich gerade trotzdem verdammt einsam... Er ist so nah und doch irgendwie weit weg... Ich wollte ihm die ganze zeit die Fotos vom Austausch zeigen... Doch irgendwie geriet es in Vergessenheit und heute fingen wir dann an Sie uns gemeinsam an zu sehen und ich hatte die ganze zeit irgendwie das Gefühl als würde es ihn nicht so Hammer mäßig interessieren bis er dann irgendwann gefragt hat ob wir aufhören können.... Ja klar können wir das... Aber genau diese Frage stach mir etwas ins Herz... Vlt ist es das Gefühl als würde es ihn nicht interessieren.... Oder vlt auch das Unverständnis dessen...Aber auf jedenfall tat es weh.

23.10.15 21:45, kommentieren

Sekunden vergehen wie Stunden

Heute will er mit mir am Abend reden... Aber jedesmal wenn sowas war... Stand ich danach allein da oder es ist wieder eine Katastrophe passiert... Ich habe Panik vor diesem Gespräch und jetzt hier allein zu sein macht die Sache nicht besser... Mir dreht sich der Magen um und dieses Bedürfnis danach meinem drang nach schmerzen nach zu geben wird von Minute zu Minute stärker... Kann ich diesem drück stand halten? In meinem Kopf gehen verschiedenste Gedanken Kreuz und quer hin und her.... Gedanken die ich versuche immer wieder zu unterdrücken aber die doch stärker sind als ich... Gedanken die mich innerlich fast zerreißen und diesen drang nur noch stärker werden lassen... Wie lange halte ich das noch aus?

12.10.15 15:53, kommentieren

Mein Herz...

Mein Herz leidet, es schreit nach Hilfe aber niemand hört es... Meine Arme zerkratzt und Purpur rot... Der Pullover versucht es zu verstecken aber eines kann ich nicht verstecken ist mein gezeichnetes Gesicht.. Vom weinen rote Augen... Vom wenigen Schlaf augenringe.... Ich habe Angst vor dem was heute kommt... Panik davor wieder verletzt zu werden von dem Mann den ich über alles liebe jnd der mir den halt gibt mir nicht selbst zu schaden... Das Warten macht mich wahnsinnig.... Mein Bauch ist leer da ich keinen bissen essen kann nicht mal trinken bekomme ich runter... Ich hoffe das ich ihn nicht wieder verlieren werde... Aber ich habe ein ganz böses Gefühl...

12.10.15 06:54, kommentieren

Rückfälle

Die arme sind rot, dir Narben offen... Was hab ich getan? Es Schmerz... Aber nicht so sehr wie mein blutiges Herz... Über drei Monate ist es jetzt her das ich damit aufgehört habe... Eigentlich -bis heute... Jetzt sind die arme wieder rot und sie schmerzen sehr... Ich konnte nicht anders.. Mein herz tat so weh... Es wurde fallen gelassen von dem Mann den ich liebe... Es zerbrach dabei in tausend kleine Stücke... Und ich nahm mir eine von ihnen und Schnitt mir damit in den noch immer gezeichneten arm... Doch der Schmerz ist nicht weg... Er wurde nicht kleiner... Nun sitze ich hier in meinem Scherbenmeer und weiß nicht was passiert ist... Mein herz blutet meine Tränen fließen wie Flüsse und ich kann sie nicht stoppen... Er hat mich so verletzt und gibt mir die Schuld... Blut aus den Narben der Vergangenheit kommt wieder zum Vorschein und ich kann nicht aufhören damit... Der Schmerz ist so groß und das ist das einzige was ihm irgendwie Konkurrenz machen könnte... Er hat mich einfach im Regen stehen gelassen... Ich habe mir die größten sorge. Gemacht... Er wollte doch nur zu nem Kumpel und tauchte von dort nicht wieder auf... Ich hatte wahnsinnig angst um ihn.... Und nun sowas... Er hat gesoffen und gekifft und ich solle ihm doch nicht auf die nerven gehen... Warum sagt er sowas? Ich habe über 23 h nichts von ihm gehört und das dafür das ich mir sorgen um den Mann mache den ich liebe bekomme ich so einen arschtritt... Ich verstehe ja das es ihm nicht gut geht aber so behandelt zu werden habe ich nicht verdient.... Ich hoffe nur er wacht aus seinem Drogen Rausch wieder auf und hat sich nicht das Hirn weggekifft... Den Mann mit dem ich heute zu tun hatte... War anders... Und war nicht mein Mann... Ich bin wahnsinnig verletzt und mein Herz blutet...

6 Kommentare 11.10.15 16:16, kommentieren

Tränen des abschieds

Heute musste ich meine Austauschschwester wieder in den Flieger Setzten und das war ales andere als schön... dieser Abschied tat weh und bei allen flossen die Tränen...für die letzten drei wochen waren wir wie eine grosse austauschfamilie... und jeder hat sich mit jedem superr verstanden... die kleinen Aussis sind einfach nur total süss und die neu gewonnenen Freunde und vorallem meine Kleine Austauschschwester wieder gehen zu lassen .... tat verdammt weh und ich hätte sie am liebsten alle hier behalten.... nun sind sie in Abu Dhabi und somit schon weit weit weg von uns ... und morgen sind sie dann komplett auf der anderen seite der Welt....Ich vermisse diesen quirligen haufen jetzte schon total.... und der gedanke an den Abschied lässt mir die tränen wieder in die augen steigen... ich hab sie echt lieb und freue mich riesig daruf sie in 4 monaten wieder sehen zu dürfen... Die letzten wochen waren sehr anstrengend aber die erfahrngen und die ganzen neuen Freundschaften kann uns keiner mehr nehmen ..... Die letzten drei wochen gingen so schnell rum und ich habe keinen Moment wo ich sagen würde das war total scheisse... wir hatten immer unseren spass . Kommt gut an ihr lieben und passt alle samt auf euch auf - Wir sehen uns im Februar <3

10.10.15 22:37, kommentieren

Tränen des abschieds

Heute musste ich meine Austauschschwester wieder in den Flieger Setzten und das war ales andere als schön... dieser Abschied tat weh und bei allen flossen die Tränen...für die letzten drei wochen waren wir wie eine grosse austauschfamilie... und jeder hat sich mit jedem superr verstanden... die kleinen Aussis sind einfach nur total süss und die neu gewonnenen Freunde und vorallem meine Kleine Austauschschwester wieder gehen zu lassen .... tat verdammt weh und ich hätte sie am liebsten alle hier behalten.... nun sind sie in Abu Dhabi und somit schon weit weit weg von uns ... und morgen sind sie dann komplett auf der anderen seite der Welt....Ich vermisse diesen quirligen haufen jetzte schon total.... und der gedanke an den Abschied lässt mir die tränen wieder in die augen steigen... ich hab sie echt lieb und freue mich riesig daruf sie in 4 monaten wieder sehen zu dürfen... Die letzten wochen waren sehr anstrengend aber die erfahrngen und die ganzen neuen Freundschaften kann uns keiner mehr nehmen ..... Die letzten drei wochen gingen so schnell rum und ich habe keinen Moment wo ich sagen würde das war total scheisse... wir hatten immer unseren spass . Kommt gut an ihr lieben und passt alle samt auf euch auf - Wir sehen uns im Februar <3

10.10.15 19:56, kommentieren

Meine Zeit

Derzeit ist alles so verdammt stressig und ich habe beim besten willen keine ahnung wo mir der Kopf steht ich muss an so vieles denken und mein kopf kommt mir vor wie ein sieb aus dem alles sofort wieder verschwindet. Alles was ich mir nicht aufschreibe wird auch nicht erledigt ... aber so wird es wohl noch ein zwei wochen weiter gehen. Meine Austauschschülerin ist heute in Eisenach und ich habe mal einen Nachmittag für mich um wieder mal alles nach zu holen und um mich auch mal etwas zu entspannen... ich hätte echt nie gedacht das dass alles soo anstrengend wird... aber es ist auch schön... um jetzt mal nicht nur die negativen Aspekte zu berücksichtigen... gestern haben wir einen kuchen gebacken und es war total süss wie vorsichtig sie da ran ging... und es ist auch wahnsinnig interessan die unterschiede sowohl vom kulturellen als auch aus der sicht derInfrastrucktur zu ergründen... dieser Haufen australier ist wie ein armeisen haufen immer sind alle in bewegung und stille rein bringen geht garnicht. Das was mir dazu noch aufgefallen ist, ist das sie sehr langsam sind und meine sehr sehr wenig isst.... aber das sind alles sachen die bekommt man geregelt.... von Tag zu Tag wird die spannung auf den Tag an dem wir dann fliegen immer grösser und ich bin echt mega gespannt wie es dort sein wird... also ihr lieben das wars errstmal für den moment von mir :D wünsche allen noch einen schönen tag

1.10.15 16:10, kommentieren

....

Da mir gerade keine Überschrift einfällt mache ich einfach so weiter. Dieses Wochenende waren wir bei der DTM und es war echt etwas komisch. Ich fühlte mich teilweise wie zurück gesetzt und bekamm das auch genau so gesagt. Ich weis ja das meine Austausch schwester irgendwie im Mittelpunkt steht aber kommplett zurück gesetzt zu werden fühlt sich echt nicht schön an... aber was solls... ich bin hier allein und damit muss ich klar kommen. Zumindest ihr zu liebe. Normalerweise bin ich bei und nach der DTM immer total happy, aber diesesmal ist es irgendwie anders. Ich musste das ganze wochenende zurück stecken und habe kaum etwas für mich dort erlebt. Meinen Bruno konnte ich auch nicht einmal sehen und das nicht weil er sich nicht blicken lies sondern weil dafür ,,keine Zeit``. Naja damit muss ich wohl erstmal die nächsten zwei wochen noch leben. Aber für mich war das wochenende ehr enttäuschend....

28.9.15 17:08, kommentieren

Welcome Aussis

Heute ist schon der 5 tag des Austauschs und so langsam werden alle warm miteinander. Eigentlich wollte ich am Sonntag schon schreiben aber da ging das Internet nicht so wirklich... Also schreibe ich einfach jetzt... In den letzten Tagen waren wir in Berlin am Flughafen, in meiner schule und meiner Umgebung unterwegs und haben den australiern erstmal gezeigt wo Sie jetzt drei Wochen leben werden.... Es ist sooo süß zu sehen wie sie sich freuen wenn sie das erste mal ein Reh sehen oder merken das wir sie auf deutsch auch verstehen und ihre Kenntnisse doch schön recht gut sind. Nachdem was mein Lehrer uns über die australischen Sitten erzählt hat, hätte ich mit über disziplinierten Kindern gerechnet.... Aber dieser wuselige Haufen ist alles andere als das aber das ist auch gut so wobei es auch nicht schlecht wäre wenn Sie mal etwas zuhören könnten :-D aber Naja .... Heute abend fahren wir zur dtm und ich bin wirklich gespannt wie es ihr gefällt :-D

24.9.15 08:07, kommentieren



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung