reflections

Meine Zeit

Derzeit ist alles so verdammt stressig und ich habe beim besten willen keine ahnung wo mir der Kopf steht ich muss an so vieles denken und mein kopf kommt mir vor wie ein sieb aus dem alles sofort wieder verschwindet. Alles was ich mir nicht aufschreibe wird auch nicht erledigt ... aber so wird es wohl noch ein zwei wochen weiter gehen. Meine Austauschschülerin ist heute in Eisenach und ich habe mal einen Nachmittag für mich um wieder mal alles nach zu holen und um mich auch mal etwas zu entspannen... ich hätte echt nie gedacht das dass alles soo anstrengend wird... aber es ist auch schön... um jetzt mal nicht nur die negativen Aspekte zu berücksichtigen... gestern haben wir einen kuchen gebacken und es war total süss wie vorsichtig sie da ran ging... und es ist auch wahnsinnig interessan die unterschiede sowohl vom kulturellen als auch aus der sicht derInfrastrucktur zu ergründen... dieser Haufen australier ist wie ein armeisen haufen immer sind alle in bewegung und stille rein bringen geht garnicht. Das was mir dazu noch aufgefallen ist, ist das sie sehr langsam sind und meine sehr sehr wenig isst.... aber das sind alles sachen die bekommt man geregelt.... von Tag zu Tag wird die spannung auf den Tag an dem wir dann fliegen immer grösser und ich bin echt mega gespannt wie es dort sein wird... also ihr lieben das wars errstmal für den moment von mir :D wünsche allen noch einen schönen tag

1.10.15 16:10

Letzte Einträge: Mein erster Arbeitstag, Chaos..., ja oder nein?, ja oder nein?, Rückblick, Auf messers schneide

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung